Vollprothese


Die Vollprothese besteht aus aus einer zahnfleischfarbenen Kunststoffbasis in die Kunststoffzähne als Zahnreihe in der Position der fehlenden Zähne verankert werden.

Im Oberkiefer bedeckt die Basis den gesamten Gaumen und den gesamten Kieferkamm, und endet lippenseitig an den beweglichen Schleimhautbereichen.

Der Halt entwickelt sich durch Saugkräfte über einen Flüssigkeitsspalt zwischen Basis und Zahnfleisch (Gaumen, Kieferkamm) und der Ventilfunktion der beweglichen Schleim- haut (Lippeninnenseite) die den Spalt versiegeln kann.

Je ausgeprägter der Kieferkamm und je klebriger der Speichel desto besser ist der Prothesenhalt.

Im Unterkiefer überzieht die Prothesenbasis ebenfalls den Kieferkamm, die Auflagefläche ist aber wesentlich kleiner als im Oberkiefer. Zudem muss bei der Ausdehnung der Basis auf die ausgedehnten beweglichen Schleimhäuten sowohl zungen- als auch wangenseitig Rücksicht genommen werden, da sonst schmerzhafte Reibestellen (Druckstellen) entstehen. Der Halt ist aus diesen Gründen im Unterkiefer grundsätzlich schlechter als im Oberkiefer.

Wenn der Unterkiefer schon stark geschrumpft ist (Atrophie) hält die Prothese selbst mit Klebstoff in der Regel sehr schlecht. Daher bewirkt implantatgetragener Zahnersatz im Unterkiefer meist eine noch deutlichere Haltverbesserung als im Oberkiefer.


Bitte fragen Sie uns - wir beraten Sie gern !



cadlabor24, prodent24, zahnarzt, zahnersatz, implantat, zahnreinigung, zahnarztmeinung, zahnreinigung, dr. uta von bröckel, 22549, 22587, 22589,hamburg, bornheide, osdorf, blankenese, sülldorf, iserbrook